Nova Scotia & Neufundland – Wale, Wildnis & Meer

Nova Scotia & Neufundland – Wale, Wildnis & Meer

24-tägige Mietwagenrundreise ab/bis Halifax. Die schönste Küste der Welt!

Reisebeschreibung

Entdecken Sie den rauen Charme der wildromantischen Küstenstreifen, die farbenfrohen Fischerdörfer, maritimes Essen und das authentische Neufundland. Auf dieser 24 tägigen Mietwagenrundreise ab/bis Halifax erleben Sie das Leben am kanadischen Atlantik hautnah. 

 

HÖHEPUNKTE

  • Cabot Trail
  • Gros Morne Nationalpark
  • Eisberge in Twillingate (Ende April bis Mitte Juli)
  • Mahone Bay

 

 

Reisezeitraum und -information

ab € 4290

p.P. im Doppelzimmer, zzgl. Flug, Optionen

Buchung jetzt anfragen

Reiseverlauf

1.-2. Tag: Halifax

Ankunft in Halifax und Übernahme Ihres Mietwagens. Erkunden Sie das maritime Halifax bei einem  Stadtrundgang und lassen Sie Ihren ersten Abend in Nova Scotia z.B. bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. Sie übernachten in einem Mittelklassehotel in Halifax (inkl. Frühstück).

2.-4. Tag: Sheet Harbour (ca. 120 km)

Fahrt in Richtung Norden entlang der Küste mit faszinierenden Ausblicken. In der Umgebung bieten sich einige Aktivitäten und Freizeitmöglichkeiten, wie Wanderungen auf wunderschön angelegten Trails, Kajak- und Kanu fahren, Windsurfen, Angeln oder Radfahren. Auch lohnt sich ein Besuch des Lawrenctown Beach Provincial Parks. Sie übernachten in einer Ferienwohnung von österreichischen Gastgebern, ca. 3 Stunden nördlich von Halifax gelegen mit fantastischem Ausblick auf den Atlantik und vielen küstennahen Inseln. 

4.-7. Tag: Englishtown – Cape Breton – Cabot Trail (ca. 310 km)

Fahrt über Antigonish und Baddeck bis nach Englishtown. Englishtown liegt am Anfang des Cabot Trails und bietet Ihnen einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Aktivitäten entlang des Cabot Trails. In der Ferienhausanlage von Barbara und Paul finden Sie IHR Kanada-Abenteuer. Entdecken Sie Nova Scotia beim Kajakfahren, Kanu fahren oder bei Tierbeobachtungen (inkl. Frühstück).

7.-8. Tag: Port aux Basques (ca. 230 km + Fährpassage)

Fahrt nach Sydney zur Fährstation. Check-In auf Ihre gebuchte Fähre. Am heutigen Morgen haben Sie die Möglichkeit während Ihrer Fährüberfahrt (ca. 7 Stunden) nach Neufundland Wale und Seevögel zu beobachten. Ankunft in Port aux Basques, Check-In in Ihrem gebuchten Mittelklassehotel.

8.-10. Tag: Gros Morne National Park (ca. 300 km)

Fahrt über Deer Lake mit interessanten und beeindruckenden Landschaften in den Gros-Morne-National Park an der Westküste Neufundlands. Der Park mit seinen 1805 km² wurde 1987 von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Die faszinierende und gewaltig anmutende Landschaft bietet Fjorde, Buchten, Seen, Hochebenen und Gebirgstäler. Besuchen Sie im Park die Pissing Mare Falls, die mit einer Fallhöhe von 350 m die höchsten Wasserfälle im östlichen Teil des nord-amerikanischen Kontinents sind.  

Weiterlesen....

Ebenso begeistert der Western Brook Pond, ursprünglicher Fjord, der während der letzten Eiszeit entstanden ist. Ein weiteres Highlight sind die aus geologischer Sicht besonderen Tablelands, eine wüstenartige Mondlandschaft aus rötlichem Gestein. Nicht zu vergessen, noch ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt, die Green Gardens, welche sich direkt an die Tablelands anschließen. Im Park kann man unter anderem Luchse, Schwarzbären, Rentiere, Elche, Füchse und Weißkopfseeadler beobachten, ebenso fleischfressende Pflanzen wie Schlauchpflanzengewächse, Fettkräuter und Sonnentau, die zur Flora des Nationalparks gehören. Von der Küste aus, können mit etwas Glück Wale beobachtet werden. Sie übernachten in einem familiären Bed & Breakfast mit idealer Ausgangslage für Unternehmungen im Gros Morne National Park (inkl. Frühstück).

Minimieren

10.-12. Tag: Twillingate – Iceberg & Whale Watching (ca. 390 km)

Fahrt über den Trans-Canada Highway bis nach Twillingate. Der Highway schlängelt sich durch das kaum besiedelte Landesinnere von Neufundland. Es begegnen Ihnen wenige Autos, aber viele „Moose Crossing“ Warnschilder die auf Elche verweisen, farbenfrohe Fischerdörfer, kleine Buchten und wilde Felsklippen. Bevor Sie Twillingate erreichen, fahren Sie durch die wunderschöne Inselwelt „Notre Dame Bay“ – mehrere Inseln werden hier durch Dämme und Brücken mit dem Festland verbunden. 

Weiterlesen....

Twillingate ist von Ende April bis Mitte Juli ein Hotspot für Iceberg Watching (optionaler Ausflug). Packen Sie Ihr Fernglas ein und gehen Sie an Bord – ein besonderes Naturschauspiel erwartet Sie auf dem offenen Meer. Die Eisberge vor der Küste Neufundlands sind Abbruchstücke der Gletscher Grönlands. Mit etwas Glück werden Sie auch schon bald die erste Schwanzflosse eines Wales sichten. Sie übernachten in einem charmanten Bed & Breakfast in Twillingate (inkl. Frühstück).

Minimieren

12.-14. Tag: Terra Nova Nationalpark (ca. 200 km)

Weiter in Richtung Osten fahren Sie über das Städtchen Gander, das zum einen durch seinen Militärflughafen und nicht zuletzt nach dem „11. September“ durch die selbstlose Hilfe der ganzen Einwohner für die vielen gestrandeten Flugpassagiere bekannt ist. Ihr Ziel ist heute der zweitgrößte Nationalpark Neufundlands –Terra Nova Nationalpark. Wasser und Wildnis prägen den Park. Der Park bietet vor allem Tieren, die am oder im Wasser leben, darunter Seevögel und Meerestiere, Schutz. 

Weiterlesen....

Entdecken Sie im Besucherzentrum die fantastische Tierwelt des Nationalparks oder gehen Sie mit einem Ranger auf eine geführte Wanderung (optional) und entdecken Sie die Wildnis von Terra Nova. Sie übernachten in einem Mittelklassehotel vor den Toren des Terra Nova Nationalpark.

Minimieren

14.-15. Tag: St. John’s – Signal Hill, Caper Spear Lighthouse (ca. 280 km)

Vom Terra Nova National Park aus geht die Fahrt in Richtung der Hauptstadt der Provinz Neufundland, St. John’s. Die durch überwiegend irische Einwanderer geprägte Stadt mit seinem entsprechenden Flair wird Sie begeistern und Ihnen sicherlich lange in Erinnerung bleiben. In St. John´s angekommen, sollte unbedingt der Besuch des “Signal Hill National Historic Site” angedacht werden, 

Weiterlesen....

sowie Besuche von Cape Spear Lighthouse, Petty Harbour, Witless Bay Ecological Reserve und eventuell Bauline East für eine Walbeobachtungstour. Sie wohnen in einem Mittelklassehotel in St. John’s (inkl. Frühstück). 

Minimieren

15.-16. Tag: Fährpassage Argentina– North Sydney (ca. 655 km)

Fahrt bis nach Argentina zum Fährhafen. Check-In auf Ihre gebuchte Fähre nach North Sydney. Die Fähre fährt über Nacht, Dauer ca. 16 Stunden. Ankunft in North Sydney am nächsten Morgen.

16.-18. Tag: Pictou (ca. 280 km)

Ankunft mit der Fähre in North Sydney um ca. 09 Uhr. Im Anschluss Weiterfahrt nach Pictou zu Ihrer Lodge direkt an der Küste gelegen. Lassen Sie an den Stränden des Munroes Island Provincial Park Ihre Seele baumeln. Der Caribou Munroes Island Provincial Park liegt 11 km nördlich von Pictou und in der Nähe des Fährterminals PEI. Ein kilometerlanger Sandstrand bietet einige der warmen Salzwasser-Schwimmbäder

Weiterlesen....

Wanderwege entlang der Küste zur Insel Munroes laden zum Wandern ein. Zu den weiteren Aktivitäten gehören Vogelbeobachtung, Kanu- und Kajakfahren. Sie übernachten in einem Cottage oder einem Chalet in der Pictou Lodge.

Minimieren

18.-21. Tag: Kejimkujik Nationalpark, Caledonia (ca. 310 km)

Die nächsten Tage verbringen Sie nun im südlichen Teil von Nova Scotia. Der Kejimkujik Nationalpark wurde 1974 gegründet und gliedert sich in einen Haupt- und Nebenpark. Nach seinem größten See benannt, dem Kejimkujik Lake, wird der Park von den Einheimischen meist nur kurz „Keji“ genannt. Der Name wurde von den Mi’kmaq-Indianern geprägt und bedeutet übersetzt so viel wie „angeschwollenes Ge-wässer“. Als einziger Nationalpark in Kanada ist der Kejimkujik NP nicht nur ein Nationalpark, sondern ist auf Grund der Mi’kmaq-Indianer auch als „National Historic Site“ ausgezeichnet. 

Weiterlesen....

Der gesamte Park ist daher von großer kultureller und archäologischer Bedeutung für Kanada. Außerdem sollten Sie einen Tagesausflug in das Annapolis Valley einplanen. Das Annapolis Tal mit seinen vielen Obstplantagen verläuft über gut 100 km Länge mit einer Breite von 10 bis 15 km und ist im Norden durch den North Mountain, eine schmale Bergkette, zur Bay of Fundy abgegrenzt. Ebenso kann man in dem Tal auch einige Weinanbaugebiete bestaunen. Übernachtung in einer Ferienanlage mit familiären Chalets (Selbstverpflegung).

Minimieren

21.-24. Tag: Mahone Bay -Peggys Cove, Lunenburg, Halifax (ca. 80 km)

Die letzten Tage verbringen Sie in der Nähe von Lunenburg an der Mahone Bay, ca. 1 Stunde von Halifax entfernt. Erkunden Sie von hier aus die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Region, wie z. B. das kleine Fischerdorf Peggys Cove mit seinem berühmten Leuchtturm und der seit Sommer 2021 dazugehörigen hölzernen Aussichtsplattform. Ebenso sollte ein Besuch der ehemals „deutschen“ Stadt Lunenburg mit ihren bunt bemalten Häusern und dem Segelschiff „Blue Nouse“ nicht ausgelassen werden. 

Weiterlesen....

Natürlich haben Sie aber auch Möglichkeit zu Outdoor-Aktivitäten, wie z.B. Kajakfahren, Wandern oder Fahrradfahren. Übernachtung in einem renovierten Farmhouse, das als Bed & Breakfast betrieben wird (inkl. Frühstück). 

Minimieren

24. Tag: Rückreise

Leider heißt es heute „Goodbye Canada“. Nach einem reichhaltigen Frühstück Fahrt zum Flughafen von Halifax, Abgabe Ihres Mietwagens und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • 23 Übernachtungen in den genannten oder
    ähnlichen Unterkünften
  • Alle Zimmer mit Bad/Dusche, WC
  • Verpflegung lt. Ausschreibung
  • Fährüberfahrten
  • Mietwagen – Compact Klasse
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Gebühr für Zusatzfahrer
  • 1. Tankfüllung
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Flughafengebühren
    Steuern

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen:

  • Flug
  • weitere Mahlzeiten
  • optionale Ausflüge
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Benzin
  • ETA
  • Reiserücktrittsversicherung

Hinweis zu den Unterkünften

Doppelzimmer in Bed & Breakfast’s, Resort, Lodges und Hotels, wie beschrieben. Besprechen Sie mit uns die Unterkünfte, um Ihre individuellen Wünsche zu berücksichtigen.

Info bei 3 oder mehr Reisenden: Oftmals ist in den Unterkünften eine Mehrfachbelegung möglich, so dass alle 3 oder 4 Personen in demselben Gebäude einquartiert werden können. Besprechen Sie mit uns die Unterkünfte, um Ihre individuellen Wünsche berücksichtigen zu können.

Individuelle Verlängerung der Tour ist möglich.

Buchung jetzt anfragen