Von Toronto an den Atlantik – Durch vier kanadische Provinzen bis nach Halifax

Von Toronto an den Atlantik – Durch vier kanadische Provinzen bis nach Halifax

30-tägige Mietwagenreise von Toronto bis Halifax - Lebendiges Toronto, französische Lebensart in Québec, Naturwunder, maritimes Flair in New Brunswick und Nova Scotia.

Reisebeschreibung

Eine Mietwagenreise durch Ontario, Québec, New Brunswick & Nova Scotia bis zur schönen Hafenstadt Halifax am atlantischen Ozean. Entdecken Sie das pulsierende Leben der Städte Toronto, dem französisch geprägten Teil Ostkanadas mit Montréal und Québec City, New Brunswick, wunderschöne Provinzparks und das maritime Nova Scotia.

HÖHEPUNKTE

  • Toronto & Niagara Wasserfälle
  • Québec & Montréal
  • Mauricie, Gaspésie und Keji Nationalpark
  • Cabot Trail

Reisezeitraum und -information

Reisedatum:

Anreisen sind jederzeit möglich. Empfohlene Reisezeit ist von Mai bis Oktober.

 

Komfortable Mietwagenrundreise, 30 Tage, 29 Nächte ab Toronto bis Halifax
inkl. Mietwagen, Unterkünfte, Reise wie beschrieben, private deutschsprachige Stadtführung in Montréal mit „Petra“, Walbeobachtungstour in Tadoussac; zzgl. Flug

ab € 5635

p.P. im Doppelzimmer, zzgl. Flug, Optionen

Buchung jetzt anfragen

Reiseverlauf

Tag 1 bis 4

Toronto – Niagara Wasserfälle

Nach Ankunft übernehmen Sie am Flughafen den Mietwagen und fahren zu Ihrer gebuchten Unterkunft in Toronto. Die nächsten Tage stehen für die Mega-Metropole und ihrer Umgebung zur Verfügung. Zu empfehlen ist eine Stadtrundfahrt mit dem Besuch vom einst höchsten freistehenden Turm der Welt, dem CN Tower. Weitere Highlights sind der Sky Dome, Fort York, Old Town, der Str. Lawrence Market und auch eine Hafenrundfahrt auf dem Ontariosee. Eine Sightseeing-Tour zu den gewaltigen Niagara Wasserfällen und der Niagara Region sollte auf keinen Fall fehlen. Sie übernachten in einem Mitteklassehotel in Toronto Downtown.

Tag 4 bis 5

Kingston – Thousand Islands (ca. 265 km)

Fahrt über Toronto bis in die Region um Kingston. In der heimlichen Hauptstadt Kanadas befinden Sie sich inmitten der Thousand Islands. Die vielen Inselchen im St. Lorenz Strom sind zumeist in Privatbesitz und mit regelrechten Schlössern bebaut. Hier empfiehlt sich eine Bootstour entlang der wunderschönen Inseln oder ein Helikopter Rundflug über die Thousand Islands. 

Weiterlesen....

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Fort Henry, der Rideau Canal, der hier in den St. Lorenz mündet. Während einer Trolley Tour können Sie sich einen guten Überblick über die Stadt verschaffen (optional). Übernachtung in einem Mitteklassehotel nahe der Waterfront.

Minimieren

Tag 5 bis 6

Ottawa (ca. 170 km)

Ihr Ziel heute ist Ottawa, die Hauptstadt Kanadas an der Grenze zwischen Ontario und Québec, wo auch der 202 km lange Rideau Canal vom Ottawa River bis nach Kingston zum St. Lorenz Strom beginnt. Zu besichtigen lohnt sich das Parlamentsgebäude, das im Volksmund auch „Westminster in der Wildnis“, genannt wird und das „Musée Canadiens des Civilisations“, das direkt am Ufer des Ottawa River liegt und einen herrlichen Blick auf das kanadische Parlament bietet. Sie übernachten in einem zentral gelegenem Bed & Breakfast von George und Germain (inkl. Frühstück).

Tag 6 bis 8

Montréal (ca. 200 km)

Erleben Sie die pulsierende 3,5-Millionen Stadt Montréal mit all Ihren Sehenswürdigkeiten (wie z.B. Olympischen Park, Montréal Tower, Basilique Marie Reine Du Monde, Basilika Notre Dame) und Einflüssen der französischen Lebensart. Auch die fast drei Kilometer lange Flaniermeile am alten Hafen wird Sie beeindrucken. Sie übernachten in einem deutschsprachigen Bed & Breakfast (inkl. Frühstück) nahe Downtown und machen mit der Gastgeberin Petra eine 5-stündige private Stadtführung (inklusive). 

Tag 8 bis 10

Mauricie Nationalpark (ca. 155 km von Montréal)

Ca. 90 Minuten von Montréal entfernt, liegt der Mauricie Nationalpark. Die unberührte Landschaft mit großen Seen, Wiesenregionen, Mischwäldern, Blumenvielfalt und zahlreichen Wanderwegen, ist beeindruckend. Ihre Lodge im Blockhaus Stil „La Sacacomie“ liegt direkt an einem See, eingebettet in die wunderschöne Natur des Nationalparks. Entspannende Momente verspricht der wunderschöne Spa mit Innen und Außenbereich. 

Weiterlesen....

Vom anliegenden, gleichnamigen See können Sie Kanu und Kajak fahren, Schwimmen oder auch Wandern auf einem der zahlreichen Wege. Oder wie wäre es mit einer geführten Bären- oder Biberbeobachtung (gegen Gebühr)? (Halbpension inklusive).

Minimieren

Tag 10 bis 12

 Québec City – St. Lorenz Strom (ca. 205 km)

Heute erreichen Sie Québec City. Die hübsche Hauptstadt am St. Lorenz Strom der gleichnamigen Provinz Québec wird Sie durch Ihr französisches Flair beeindrucken. Die „Wiege Neu-Frankreichs“ feierte am 3. Juli 2008 ihren 400. Geburtstag und die Altstadt wurde im Jahre 1985 zum Weltkulturerbe durch die UNESCO erklärt. In der Sprache der Algonquin-Indianer bedeutet KEBEC – „der Ort, wo sich der Fluss verengt“. 

Weiterlesen....

Diese großartige Lage war von Anfang an der Namensgeber für diese Stadt. Genießen Sie diesen Ort in den nächsten beiden Tagen auf eigene Faust oder auch mit einer Stadtführung (optional). Übernachtung in einem B&B (inkl. Frühstück).

Minimieren

Tag 12 bis 15

Tadoussac – Walbeobachtung (ca. 230 km)

Die heutige Fahrt führt Sie entlang des St. Lorenz mit herrlichen Landschaftsimpressionen nach Tadoussac. Es gilt als eine der ältesten Siedlungen in Ostkanada und ist mittlerweile zu einem der besten Walbeobachtungsorte geworden. Sie können hier je nach Jahreszeit Buckel-, Finn-, Zwerg- und Blauwale bei einer Bootstour beobachten (ab Mitte Mai) und auch einer Population von Belugas bestaunen. Das prachtvolle „Hotel Tadoussac“ aus dem Jahr 1864 dominiert bis heute das Ortsbild und diente 1984 als Kulisse für den Film Hotel New Hampshire. Übernachtung in einem B&B (inkl. Frühstück)

Tag 15 bis 17

 Parc National de La Gaspésie (ca. 390 km)

Mit der Fähre setzen Sie auf die andere Seite des St. Lorenz Stroms über. Die Fahrt geht entlang des St. Lorenz bis zum Gaspésie Nationalpark. Dieser besitzt 25 Berge über 1.000 Meter Höhe, die einzige Karibu-Herde südlich des St. Lawrence, eine große Elchpopulation, arktisch-alpine Flora und spektakuläre Landschaften. Beobachten Sie bei einer Wanderung durch den Park die dortige Flora und Fauna. Sie übernachten in einem Ferienhäusschen direkt im Park (Selbstversorgung).

Tag 17 bis 18

Bathurst, New Brunswick (ca. 300 km)

Auf dem Weg nach Nova Scotia legen Sie einen Zwischenstopp in Bathurst in New Brunswick ein. Die beschauliche Kleinstadt liegt an der Bucht Bathurst Harbour, die sich zur Chaleur Bucht öffnet. Als Wahrzeichen gilt das Post-Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und die Kirche Sacré-Coeur. Sie übernachten in einem Hotel der Mittelklasse.

Tag 18 bis 19

Saint John – Bay of Fundy (ca. 435 km)

Auf dem heutigen Weg nach Saint John machen Sie noch einen Abstecher an die Bay of Fundy bei Alma. Hier erleben Sie den größten Tidenhub der Welt – ein einmaliges Naturschauspiel. Bei Ebbe können Sie dort, wo Stunden zuvor noch bis zu 14 m hoch Wasser stand, zwischen vom Meerwasser geformten Felsformationen umherwandeln. Die Stadt wird durch den Saint John River in zwei Hälften geteilt und im Osten durch den Kennebecasis River begrenzt. Hier können Sie das Phänomen des „Reversing Falls“ beobachten. 

Weiterlesen....

Bei Flut kehrt sich die Fließrichtung des Flusses auf einigen Kilometern um, verursacht durch den großen Tidenhub in der Bucht. Übernachtung in einem Mittelklassehotel.

Minimieren

Tag 19 bis 22

Fähre Saint John – Digby, Kejimkujik Nationalpark (ca. 170 km)

Heute fahren Sie mit der Fähre von Saint John nach Digby in Nova Scotia (Dauer: ca. 3 Std.). Nach Ankunft befinden Sie sich im fruchtbaren Annapolis Valley, hier bietet sich ein kurzer Besuch im Städtchen Annapolis Royal an. Danach Weiterfahrt zum Kejimkujik Nationalpark. Nach seinem größten See benannt, dem Kejimkujik Lake, wird der Park von den Einheimischen meist nur kurz „Keji“ genannt. Der Name stammt von den Mi’kmaq-Indianern und bedeutet übersetzt so viel wie „angeschwollenes Gewässer“. 

Weiterlesen....

Als einziger Nationalpark in Kanada ist der Keji nicht nur ein Nationalpark, sondern wegen der Mi’kmaq-Indianer auch als „National Historic Site“ ausgezeichnet und daher von großer Bedeutung. Übernachtung in Chalets von Andrea und Tim (Selbstversorgung).

Minimieren

Tag 22 bis 24

Mahone Bay/ Lunenburg (ca. 80 km)

Die nächsten Tage verbringen Sie in der Nähe von Lunenburg an der Mahone Bay, ca. 1 Stunde von Halifax entfernt. Erkunden Sie von hier aus das kleine Fischerdorf Peggys Cove mit seinem berühmten Leuchtturm und der seit Sommer 2021 dazugehörigen hölzernen Aussichtsplatform  oder das Denkmal für die Opfer des Swissair Absturzes. Ein Besuch der ehemals „deutschen“ Stadt Lunenburg mit ihren buntbemalten Häusern und dem Segelschiff „Blue Nouse“ sollte ebenso nicht ausgelassen werden. 

Weiterlesen....

Auch Outdoor-Aktivitäten, wie z.B. Kajaking, Wandern oder Fahrradfahren kommen hier nicht zu kurz. Sie wohnen in einem B&B bei Lunenburg (inkl. Frühstück).

Minimieren

Tag 24 bis 25

Sherbrook (ca. 310 km)

Fahrt entlang der wunderschönen Küste nach Sherbrook. Dort lohnt ein Besuch des historischen Handwerkerdorfes. Lassen Sie sich in vergangene Zeiten zurückversetzen. Sie übernachten in einer heimeligen Lodge am Liscombe River.

Tag 25 bis 28

Cape Breton Island – Englishtown (ca. 245 km)

Fahrt über Antigonish und Baddeck bis nach Englishtown, am Anfang des Cabot Trails gelegen. In der Ferienhausanlage von Barbara und Paul, wo Sie in den nächsten Tagen übernachten, finden Sie Ihr Kanadaabenteuer. Entdecken Sie Nova Scotia beim Kanufahren, Tierbeobachtungen oder ausgiebigen Wanderungen rund um die Ferienanlage.

Tag 28 bis 30

Halifax (ca. 38 km)

Verlassen Sie heute Cape Breton und fahren in die Provinzhauptstadt Nova Scotias, nach Halifax. Mit seiner Geschichte rund um die Einwanderung und der Titanic bietet Halifax viel Interessantes. Ebenso lädt die bunte Waterfront mit zahlreichen Geschäften und Restaurants zum ausgiebigen Verweilen ein oder machen Sie doch eine Stadtrundfahrt. Übernachtung in einem Mittelklasse Hotel in Halifax.

Tag 30

Rückreise von Halifax

Rückfahrt zum Flughafen und Abgabe Ihres Mietwagens. Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  •  29 Übernachtungen in den genannten o.ä. Unterkünften
  • Alle Zimmer mit Dusche/WC, Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Private deutschsprachige Stadtführung in Montréal mit „Petra“
  • Walbeobachtungstour ab Tadoussac
  • Straßenkarten
  • Mietwagen Compact, z.B. Nissan Versa. o.ä.
  • unbegrenzte Kilometer
  • Gebühr für Zusatzfahrer
  • Eine Tankfüllung
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • 10 Mio. CAD Haftpflichtversicherung
  • Flughafengebühren
  • Steuern
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen:

  • Flug
  • Mahlzeiten (außer die genannten)
  • Nationalpark- und sonstige Eintrittsgelder
  • Fährüberfahrten
  • Einweggebühr für den Mietwagen (ca.750,-CAD Bezahlung vor Ort)
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Baggage Handling
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Hinweis

Diese Rundreise ist auch in umgekehrter Richtung möglich und kann auch verkürzt werden.

 

Hinweis zu den Unterkünften

Doppelzimmer in Bed & Breakfast’s, Resort, Lodges und Hotels, wie beschrieben. Besprechen Sie mit uns die Unterkünfte, um Ihre individuellen Wünsche zu berücksichtigen.

Info bei 3 oder mehr Reisenden: Oftmals ist in den Unterkünften eine Mehrfachbelegung möglich, so dass alle 3 oder 4 Personen in demselben Gebäude einquartiert werden können. Besprechen Sie mit uns die Unterkünfte, um Ihre individuellen Wünsche berücksichtigen zu können.

 

Buchung jetzt anfragen