Der Lake Superior
Reinhard Pantke nimmt uns wieder mit nach Ontario !

Der weltweit zweitgrößte Süßwassersee misst über 80.000 qkm und ist ein wenig größer als Österreich. Der „Obere See“, wie er auch genannt wird, ist der größte der fünf Großen Seen Nordamerikas und es verläuft die Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten entlang oder durch den See. Seine größte Tiefe beträgt knapp über 400 m. und hat die beste Wasserqualität, da im Gegensatz zu den übrigen Seen an seinem Ufer nicht sehr viele Industrieanlagen angesiedelt sind und daher auch wenig Gefahr der Verunreinigung besteht. Auch wird er nicht von den anderen Seen gespeist.

Der See wird von über 200 Zuflüssen gespeist, wie dem Nipigon River, dem Saint Louis River, dem Pigeon River, dem Pic River, dem White River, um nur einige der größeren Zuflüsse zu nennen. Der Lake Superior fließt über den Saint Marys River in den Huronsee ab und bildet somit einen Teil des Sankt-Lorenz-Seeweges. Die Stromschnellen auf diesem Fluss erfordern Schleusen, die Soo Locks bei Sault Ste. Marie, damit Schiffe die acht Meter Höhenunterschied zum Huronsee überwinden können.

Somit fließen auch diese Wassermassen über die Niagara Wasserfälle und den gewaltigen St. Lorenz Strom nach einem langen Weg in den Atlantik, was man an der Spitze der Gaspesie Halbinsel in der Provinz Quebec eindrucksvoll bestaunen kann.

Wer den See einmal auf kanadischer Seite umfährt, würde ca. 750 km zwischen Thunder Bay und Sault Ste Marie zurücklegen – wer den See einmal komplett umrunden würde, wäre insgesamt 2.300 km unterwegs. Oft hat man eher das Gefühl am Meer unterwegs zu sein. Der Norden Ontarios ist sehr dünn besiedelt, es ist normal, dass dort 80- 110 km zwischen Orten liegen, die oft kaum mehr als Verpflegungsstation mit einigen Motels und Restaurants sind.

Für viele Kilometer ist der Trans Canada Highway die einzige Verbindungsader, die von Westen nach Osten führt. Mit dem Fahrrad waren viele diese Weiten oft schier endlos und man musste sich jeden Tag aufs Neue motivieren, auch weil es entlang des Sees munter rauf und runter geht. Zumal wurde man von manchen LKW regelmäßig fast von der Straße geschoben an Stellen ohne breiten Seitenstreifen. Doch die wunderschönen Provincial Parks mit dichten Wäldern und einzigartigen Strandabschnitten laden hier zum Verweilen ein.

Canada Dream Tours verhilft Ihnen zu Ihrem eigenen Roadmovie:
„Wir bauen für Sie im Baukasten-Verfahren Ihre persönliche Reise. Z.B. ab Toronto entlang der großen Seen über Thunder Bay bis nach Winnipeg oder auch weiter.

Bilder: Reinhard Pantke

Mehr Bilder ansehen

Buchung jetzt anfragen